Zum Inhalt Zum Hauptmenü

JobNOW – Schule zu Ende – Was NOW?

Datum: 07.04.2022
Kategorien: Allgemein

KEINE AHNUNG WIE’S WEITER GEHT?

Dein Schulabschluss rückt immer näher. Deine Eltern, Familie & Freude nerven pausenlos mit der Frage wie Deine Zukunft aus sehen soll? Eine Antwort hast Du keine, denn die Auswahl ist riesig! Was Dir liegt weißt Du zwar grob, aber willst Du das auch wirklich Dein ganzes Leben lang – oder zumindest einen Teil davon, tun? Wir unterstützen Dich und beantworten einige Fragen, geben Dir Tipps und haben einen coolen Berufe-Checker für Dich gefunden, der Dich bei Deiner Suche unterstützen kann!

Ein Studium zum Mediendesigner/zur Mediendesignerin, eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau/ zum Einzelhandelskaufmann oder doch lieber Kindergärtner/Kindergärtnerin? Egal wozu Du Dich entscheidest, ob es der Job Deines Lebens wird, wirst Du erst wissen, wenn Du es versuchst! Probiere es doch zunächst mal mit einem Praktikum, so bekommst Du einen ersten Einblick, bevor Du Dich final entscheidest!

Nicht nur, das dieser Job Dein Leben lang Deine täglich Arbeit sein wird, vielleicht ist er tatsächlich Deine Berufung. Wichtig ist, das Du dabei Spaß hast und nicht mit Bauchweh zur Arbeit gehst…

Gehe am Besten zuerst einmal in Dich und mach Dir eine Liste. Schreib Deine Pains & Needs auf. Was tust Du gern, was sind Deine Hobbys, was geht gar nicht. Später vergleichst Du die Jobs, die in Deiner engeren Wahl gelandet sind, mit Deiner Liste und sortierst dann nochmal aus.

Die große Orientierungslosigkeit nach der Schule ist übriges ein Massenphänomen. Kein Wunder – geht es hierbei ja sozusagen um den Rest des Lebens. Aber so krass darfst Du das eigentlich gar nicht sehen. Hast Du Dich für einen Ausbildungsberuf entschieden ist Dein Leben nicht in Stein gemeißelt. 

GENOW WAS DICH INTERESSIERT!

Was macht eigentlich ein Data-Scientist? Hat der Beruf des Malers noch Zukunft und hat ein Lehrer nicht den coolsten Job Ever mit seinen 6 Wochen Sommerferien? Was in einem Job von Dir verlangt wird und welche Skills notwendig sind erfährst Du z. B.  auf zahlreichen Websites. Noch besser ist es, wenn Du Dich in Deinem Bekannten-Kreis umhörst und nach deren Erfahrungen frägst. Der beste Freund Deines Vaters ist Logistiker? Na dann frag ihn mal nach seinen genauen Aufgaben, Arbeitszeiten, und Voraussetzungen für den Job! 
Eine super Möglichkeit ist auch der Besuch einer Azubi-Messe. Dort stellen sich eine große Anzahl von Betrieben vor und erklären, welche Berufe sie ausbilden. Außerdem klären sie genau über die Tätigkeiten während der Ausbildung auf. Vielleicht kannst Du dort sogar erste Kontakte knüpfen. 
Weitere Daten hierzu findest Du weiter unten.

junger nachdenklicher Mann

Wenn Du Dich einfach nicht entscheiden kannst – mach doch ein freiwilliges soziales Jahr. So tust Du der Gesellschaft was Gutes – und machst ein Jahr lang nicht den Couchpotato! Vielleicht findest Du hierbei auch schon gleich Deinen Traumberuf!

SKURRILE BERUFE

Natürlich gibt es allerhand verschiedener Berufe, aber kanntest Du die folgenden schon?!

  • Eier-Schnüffler (Verfaulte Eier riechen äußerst ekelhaft – die darin gebildete Schwefelsäure wird auch in Stinkbomben verwendet)
  • Glückskeks-Betexter
  • Golfball-Taucher
  • Kuh-Besamer
  • Hai-Tank-Reiniger

DIE RICHTIGE BEWERBUNG

Die meisten Unternehmen haben mittlerer weile ein Formular zur Online Bewerbung. Darüber kannst Du Dich dann ganz einfach durchklicken, alle Fragen beantworten und Dokumente wie Lebenslauf, Motivations-Schreiben und Zeugnissen beifügen. 

Ob die Bewerbung per Brief, Online oder per Video erfolgt, einige Dinge solltest Du dennoch in jedem Fall beachten! Einige Ideen Vorlagen hierfür findest Du auf der Internetseite www.planet-beruf.de, klicke einfach auf diesen Link und Du kommst direkt auf die richtige Seite: Planet.Beruf/bewerbung

Für Unternehmen, die noch die “alte Schule” bevorzugen, solltest Du auf einige Punkte besser ganz genau achten:

  • Form
    – persönliche Anrede
    – woher weißt Du von der Stelle
    – Infos zu Deiner Person (Skills)
    – Abschluss (“Freuen auf Einladung”)
  • Keine Schreibfehler
  • Individualität: Keine Standarttexte
    Mach Dir Gedanken und schreib Deine persönliche Bewerbung!

Trag nicht zu Dick auf. Symphatisch, kurz und knapp. Die meisten Personalchefs überfliegen eine Bewerbung bevor sie zur nächsten greifen. Also musst Du durch Individualität punkten. Kopierte Texte aus dem Netz, sowie Schreibfehler sind ein No Go und vermutlich bist Du damit direkt raus.

Schüler im Sitzkreis

Tausch Dich mit Freunden und Deiner Familie aus. Frag sie doch mal welchen Beruf sie sich für Dich vorstellen könnten und was sie für Deine Stärken und Schwächen halten.

DAS BEWERBUNGSGESPRÄCH

Das Du nervös bist, ist ganz normal. Denk dran, Dein Gegenüber war vermutlich auch schon in Deiner Situation und kann das nachvollziehen!

#Gut Vorbereitet zu sein, ist die halbe Miete. In erster Linie geht es im Bewerbungsgespräch darum Dich kennen zu lernen und herauszufinden ob Du in das Unternehmen passt. Dabei werden aber auch Deine Kenntnisse über das Unternehmen getestet. Informier Dich also im Vorfeld darüber und sei auch auf Fragen zum Allgemeinwissen vorbereitet. 

#Glaub an Dich! Deine Bewerbung hat überzeugt also hast Du den ersten Schritt bestanden! 

#Sei authentisch. Spiel keine Rolle sondern sei Du selbst!

#Pünktlichkeit ist das a und o. Wer zu spät kommt, kommt in der Regel nicht gut an. Du weißt nicht wo Du hin musst? Mach doch einfach vorher eine Probefahrt, so kannst Du schon abschätzen wie lange Du brauchst und musst am Tag des Gesprächs nicht lange suchen. 

#Kleiderordnung –  den Spruch “Kleider machen Leute” hast Du sicher schon einmal gehört. Tatsächlich ist hier aber etwas wahres dran. Der erste Eindruck ist super wichtig und hier spielt Deine Kleidung eine maßgebende Rolle. Es fängt bereits bei der Farbe an! Bunt ist schön, klar, beim Vorstellungsgespräch trägst Du jedoch besser gedeckte Farben. Mit Schwarz und Weiß bist Du auf der sicheren Seite. Als Mann trägst Du am Besten ein Hemd und ein Jackett. Als Frau eignet sich eine Bluse zusammen mit einem Blazer. Die Hose sollte in beiden Fällen dunkel und auch gerne etwas schicker sein. Vermeide hier in jedem Fall Löcher oder Verwaschungen! Wichtig ist natürlich auch die Wahl Deiner Schuhe. Am Besten greifst Du hier auch auf Schickere zurück. Diese runden Dein Outfit ab. 
Zudem solltest Du als Frau darauf achten, dass Dein Make-Up nicht so extrem ist. Wichtig ist, dass Du frisch aussiehst! Alles andere wirkt zu schnell künstlich. Verzichte auch auf zu viele Accessoires. 
Natürlich kommt es auch darauf an, wo Du Dich bewirbst. Gehst Du zum Bewerbungsgespräch beispielsweise bei einer Bank solltest Du andere Kleidung wählen, wie wenn Du zu einem Fitnessstudio gehst!

#Körpersprache –  Deine Körpersprache sagt viel über Dich aus. Das Du nervös bist, ist völlig normal. Versuche trotzdem selbstbewusst und selbstsicher rüber zu kommen. Wir sind uns sicher, Du schaffst das!


COOLE INFOS & WICHTIGE TIPPS

AZUBITAGE & MESSEN 

  • Einstieg Frankfurt – Berufswahlmesse
    06.05.2022 – 07.05.2022

weitere Info´s und Termine findest Du bei Aubiplus.de

Quellen:
Arbeitsagenur
Aubi
Berufsnet

Planet.Beruf